Kreuzfahrt zum Polarkreis

Die Zahl 66° 33’ markiert eine magische Linie die auch unter der Bezeichnung Polarkreis bekannt ist. Mathematisch trennt sich hier die Polarzone von der gemäßigten Zone und nördlich davon scheint im Sommer die Mitternachtssonne. Auch im 21. Jh. bleibt eine Reise dorthin eine ungewöhnliche Unternehmung.

Heute ist der 21. Juni – Tag der Sommersonnenwende. Gewöhnlich packt man Shorts und Badeschlapper ein, wenn man um diese Zeit in die Sommerferien aufbricht doch in unserem Fall sind dicke Pullover und Daunenwesten wohl eher angebracht denn auf uns wartet der arktische Sommer.

Ausgangspunkt der Rundreise ist der Heimathafen der Cunard Line in Southampton / England. Das Kreuzfahrtschiff Queen Victoria – zweit-jüngstes Mitglied der Flotte – wartet bereits am Pier des Ocean Cruise Terminal. Dazu passend, königliches Wetter mit 24° C und wolkenloser Himmel. Es ist unsere zweite Reise mit der englischen Traditions-Reederei, welche mit einer gewissen Routine bei Einschiffung, Check-in und Zollkontrolle einhergeht. Man weiß was auf einen zukommt und kann sich zur Gänze dem Urlaub widmen. Schnell sind alle Formalitäten erledigt und Bellboys heißen uns in ihren noblen, roten Uniformen in der Grand Lobby willkommen an Bord. Genügend Zeit um sich auf der Kabine einzurichten, einen Begrüßungsdrink zu genießen oder das Schiff zu erkunden bevor der Kapitän alle Passagiere zur obligatorische Notfall-Rettungsübung bittet.

Mit einer Gesamtlänge von 294 m ähnelt die Queen Victoria in Größe und Schnitt ihrer Schwester Queen Elizabeth. Doch auch hier formen die Details die Persönlichkeit. Das Dekor im victorianischen Stil ist in warmen Farben und weichen Formen gehalten, strahlt ein gemütliches aber elegantes Flair aus. In Sachen Ausstattung, Luxus und Eleganz steht Sie ihren Schwestern in Nichts nach. Traditionell britischer Luxus mit Wohlfühlfaktor.


An Bord gibt es unzählige Möglichkeiten Seetag zu persönlichen Highlights zu machen. Hier ein paar Impressionen / Vorschläge: #Sonne tanken an Deck, #MOB-Manöver, #Windparks, #Afternoon-Tea, #Fine Dining, #Titanic Feeling, …

2 Antworten auf „Kreuzfahrt zum Polarkreis“

  1. Wow, cooler Bericht (im wahrsten Sinne des Wortes) und wunderschöne Bilder. Endlich mal keine so larifari-schnell-schnell Berichte. Das sieht nach viel Arbeit aus. Bin echt begeistert!! Wann gibts mehr davon?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.