Genuss bis in den Ruin – Vom ausschweifenden Leben der Grafen von Montfort

Wo heute der Homo-Schwabicus gestreng der Devise „G´spart isch verdient“ lebt, gaben sich einst die Grafen Montfort einem luxuriösen und ausschweifenden Leben hin. Der majestätischen Barockbau des Neuen Schlosses Tettnang fasziniert seine Besucher nicht nur mit prunkvoll ausgestatteten Räumen und einem herrlichen Blick über den Bodensee, es erzählt auch spannende Geschichten vom verschwenderischen Leben der Adelsfamilie. „Genuss bis in den Ruin – Vom ausschweifenden Leben der Grafen von Montfort“ weiterlesen

Preußens Pop und Gloria – zu Besuch im Schloss Sanssouci.

„Ich lasse mich nicht mehr malen.“ schrieb er 1743 an Voltaire. Gezeichnet durch den Siebenjährigen Krieg und die Gicht war Friedrich ein verhärmter und gebeugter Mann geworden, der am Stock ging und mit weit aufgerissenen Glubschaugen die Welt misstrauisch begutachtete. Mit einer poppigen Glamourversion paraphrasiert Andy Warhol den preußischen Herrscher und zeigt ihn als schillernden Monarchen und Pop-Ikone des Rokoko. „Preußens Pop und Gloria – zu Besuch im Schloss Sanssouci.“ weiterlesen