Weltreise 2019: Fort Lauderdale | Florida | USA – Welcome to Miami Beach, benvenito a Miami!

Wohlbehalten haben wir das Sturmtief umschifft und laufen pünktlich um 06:00 Uhr in Port Everglades, dem Hafen von Fort Lauderdale, ein. Fort Lauderdale liegt 45 km nördlich von Miami an der sonnigen Gold Coast Floridas. Wir haben für heute eine Tour nach Miami Beach geplant. Die Fahrt über den 6-spurigen Highway dauert ca. 45 Minuten. Am Horizont erkennt man bereits die Skyline der Promi-Metropole, „Where the beautiful people watch all the beautiful people“.

Hochhäuser mit tausenden von Condo´s (wie man hier Ferienwohnungen nennt) säumen die Straßen von Miami und prägen das Stadtbild der pulsierenden Metropole. Wer etwas auf sich hält, bewohnt eine der eleganten Villen auf Fisher-Island oder entlang des Ocean Drive Bvd.. David Beckham, Gloria Estefan und Gianni Versace, um nur Einige zu nennen.

Miami Beach ist eine Inselstadt im Süden Floridas, die durch 4 Brücken mit dem Festland Miami verbunden ist. Weite Strände erstrecken sich vom North Shore Open Space Park, über den mit Palmen gesäumten Lummus Park bis hin zum South Pointe Park.

South Beach, auch bekannt als SoBe oder „The Beach“, ist bekannt für seinen Art Deco Distrikt, seine luxuriösen Apartmenthochhäuser, den weißen Sandstrand, Shopping, Essen gehen und einen extravaganten Lebensstil. Über 7 Millionen Touristen besuchen jedes Jahr Miami Beach und machen diesen Teil der USA zu einem der populärsten Reiseziele der Welt!

Deutsch wird hier nach Englisch und Spanisch am meisten gesprochen. Beim Spaziergang auf den Boulevards fühlt man sich wie in eine alte “Miami Vice“-Folge versetzt und wartet nur darauf, dass Sonny Crockett und Ricardo Tubbs jederzeit um die Ecke biegen.

Die Schlagader von South Beach ist der Ocean Drive Bvd. im Art Deco District. Gesäumt von farbenfrohen Gebäuden, Hotels und Villen im Stil der 30er Jahre, trifft man hier ebenso farbenfrohe Gestalten, die dem süßen Nichtstun frönen.

Hier wird dem Körperkult gehuldigt: Auf den Fitnessgeräten stählen die muskulösen Schönheiten von South Beach ihre Körper. Jogger(innen) in knappen Outfits und Fitness-Fanatiker treffen hier auf teure Handtaschen, Mustang-Cabrios und jede Menge optimierte Körperteile auf der Suche nach ewiger Jugend.

In einem der zahlreichen Cafe´s und Bars kann man diesem Zeremoniell in herrlich entspannter Weise beiwohnen und sich eine Meinung über den Sinn des Lebens bilden. Der wohl Beste Ort für dieses Vorhaben ist das berühmte News Cafe am Ocean Drive, in dem wir uns erstmal zu einem zweiten Frühstück niederlassen. Die Restaurants hier sind bekannt für ihre überteuerten Preise. Auch sollte man darauf achten, ob Gratuity=Trinkgeld schon im Preis enthalten sind. Oft werden automatisch bis zu 20% Trinkgeld auf den Preis aufgeschlagen.

Eine Pilgerstätte für alle Modebegeisterten ist die ehemalige Villa des Modeschöpfers Gianni Versace, der hier im Juli 1997, im Alter von 50 Jahren, auf tragische Weise ums Leben kam.

Große Kinoerfolge wie MiamiVice, Scarface, Bad Boys II, The Birdcage, Fast 2 Furious, Reno 911, Transporter 2 und True Lies sind nur einige der wenigen Filme die hier in Miami Beach und Miami, wenn auch nur teilweise, gedreht wurden.

Miami Beach ist auch ein sehr begehrter Ort um Modeaufnahmen zu machen.

Es wird angenommen, dass sich über 1.600 Models in Miami Beach aufhalten, um einen der begehrten Foto-Shooting Aufträge zu erhalten. Häufig werden die Aufnahmen am Ocean Drive oder direkt am Strand gemacht. Die beste Zeit um Models am Strand zu sehen ist am frühen Morgen oder in den Abendstunden.

Die Zeit vergeht wie im Flug und wir haben einen ersten Vorgeschmack auf die karibische Sonne erhalten. Nun sind wir bereit zur Weiterfahrt nach Aruba. Bye, bye Florida, see you again!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.